Moderatorin

Moderatorin

„Damit er (der neue Poetry Slam) auch zu einem Erfolg wird, hat sich Schiebel Franziska Ruprecht ins Boot geholt. Eine arrivierte und vor allem routinierte Performance-Poetin aus München, die mit Glitzer, türkisen und roten Kunstblumen im Haar und einem Zylinder auf den blonden Haaren, sehr lässig und cool durch den Abend navigierte, inklusive der notwendigen Regelvermittlung und unterhaltsamer Moderation.“

Rudi Kanamüller, Süddeutsche Zeitung, „Übertroffene Erwartungen“, Dachau, 20.02.2017

Auch beim Folge-Event in Haimhausen trat ich wieder als Moderatorin auf.
In der Sendung Künstlerfragen auf Radio Lora führte ich als Moderatorin durch die Interview-Sendung; das machte ich in den letzten Jahren mehrmals im Jahr ehrenamtlich.
2012 präsentierte ich meine Veranstaltungsreihe „Dichtwerkvariété“ im Rationaltheater in München-Schwabing.
Beim Ansagen profitiere ich von Erfahrungen aus sieben Berufsjahren beim Fernsehen: dort arbeitete ich in eng mit renommierten Moderator*innen zusammen. Meine Qualifikation dafür ist unter anderem mein Diplom im TV-Journalismus von der Bayerischen Akademie für Fernsehen.

Ich kann ihr Event auch auf Englisch begleiten beziehungsweise Antworten auf der Bühne sofort übersetzen; auch in Kombination mit Französisch funktioniert es. Oft werde ich nicht nur als Moderatorin, sondern zusätzlich auch für das Konzept der Veranstaltung, die Finanzierung, das Booking und die PR gebucht.
Da ich aktuelle amerikanische und deutsche Poetry-Formate aus Sicht der Akteurin, Veranstalterin und Dozentin kenne, berate ich Sie gerne zur Konzeptualisierung Ihres Events. Durch langjährige Kontakte zu ganz unterschiedlichen Bühnenkolleg*innen gestalte ich abwechslungsreiche Line-Ups.

„Franziska hat frischen Wind in unsere Sendung „Künstlerfragen“ gebracht. Sie kombiniert eine professionelle Vorbereitung der Sendung mit echtem Interesse an den Interviewgästen. Diese konnten ihre Themen und Gedankenwelt schildern, während Franziska ihren Background als Performance Poetin da einfließen ließ, wo es einen Mehrwert für die Zuhörenden hatte.“

Ute Belting, Geschäftsführerin Paul Klinger Künstlersozialwerk e.V., 04.02.2020

„Den Flair des Kabaretts der 20er Jahre hat die ehemalige Poetry und Creative Writing Studentin definitiv verinnerlicht, und bringt ihn gekonnt ins Rationaltheater. Es macht einfach Spaß, von Franziska in immer neuen Kostümen charmant durch das Programm geführt zu werden. Sie ist eben das Herz der Show und schafft es, durch ihre einnehmende Ausstrahlung einen Bogen über den ganzen Abend zu schlagen.“

Jan Waizenhöfer, Radio M94,5, Beitrag übers Dichtwerkvariété, 07.11.2012